Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Rückblick 2013

18.11.2013 

Alarmübung  auf dem Hohen Meißner am 05.11.13

Die aktuelle Vollsperrung der L 3249 zwischen Hessisch Lichtenau - Hausen und dem Meißner Plateau, macht es der Freiwilligen Feuerwehr Hessisch Lichtenau unmöglich, rechtzeitig zu Einsätzen auf dem Meißner zu kommen.

Aus diesem Grund wurde der Alarmierungsplan vorübergehend geändert. In das Einsatzgebiet wurden die Wehren Abterode, Vockerode, Hausen und Eschwege eingegliedert.

Um die Praxistauglichkeit der Anfahrtszeiten zu ermitteln, alarmierte man am 5. November die Wehren zu einer Brandmeldeanlage beim Hessischen Rundfunk.
Die Kameraden aus Vockerrode kamen nach 9 Minuten als erste an der Einsatzstelle an, 3 Minuten später rückte Abterrode an und 19 Minuten nach Alarmierung trafen die Feuerwehren Hausen und Eschwege ein..

Um einen Vergleich zu haben, wurde der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Hessisch Lichtenau mit alarmiert. Seine Anfahrtszeit war, wie zu erwarten, sehr lang. 32 Minuten vergingen zwischen Alarmierung und Ankunft.

Die Baustelle bleibt vorerst bis Anfang Dezember bestehen. Nächstes Jahr wird die dortige Straße komplett aufgerissen, dass heißt das über ein größeren Zeitraum die Improvisierung aufrecht erhalten wird.

 

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design