Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Rückblick 2012

Himmelfahrtswanderung 17.05.2012

Spektakuläre Schatzsuche

Zu einer groß angelegten Schatzsuche brachen 52 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hessisch Lichtenau e.V. am Himmelfahrtstag 2012 um 10.00 Uhr am Spritzenhaus auf. Die Information, das sich in der Gemarkung Poppenhagen /  Struth ein bisher verborgener Schatz befindet, wurde durch Hinweise aus der Bevölkerung  bekannt.
40 Erwachsenen unterstützten die 12 Kinder beim Suchen nach dem Schatz, zur Sicherheit wurden zusätzlich noch 6 Hunde eingesetzt.

Bei angenehmen Temperaturen und guten Wetterprognosen für eine solche Unternehmung, führten uns die Reste aus einer wohl schon älteren Schatzkarte Richtung Hühnerfarm. Dort wurde nach aufwendigen Sucharbeiten eine wunderschöne Holzschatulle aus längst vergangenen Zeiten gefunden in der aber nur ein weiterer Hinweis auf den Spektakulären Schatz war.
Am nahe gelegenen Modellflugplatz kamen wir der Sache langsam näher, hier wurden Bruchstücke des verborgenen Schatzes entdeckt und ein weiterer Hinweis wurde erkannt, der uns den Weg zum nächsten Punkt aufzeigte.
Zu diesem Zeitpunkt wurde Deutlich, dass es sich um einen, nicht unerheblich großen Schatz handeln muss, der bisher in keinem Geschichtsbuch erwähnt wurde.
Die deutlichen Spuren führten uns weiter Richtung Feuerwehrteich, hoch motiviert und unter fast ausgehungert und abgemackelt entdeckten die Kinder dann den Hauptschatz direkt am Teich.
Kurzerhand wurde beschlossen, den Schatz erst einmal in Sicherheit zu bringen,
hierzu beschlossen wir uns auf den Weg durch die Struth zum Schwedenkreuz zu begeben.
Dort sollte sich ein Planwagen befinden, prall gefüllt mit Proviant, verschiedenen Köstlichkeiten und Gaumenfreuden.
Gesagt – getan, am Schwedenkreuz angekommen erwartete uns der „Tischlein deck dich“ Trupp. Die Tische, prall gefüllt mit frischem Brot, verschiedenen  Suppen sowie Getränken für jeden Geschmack, da konnte wirklich keiner widerstehen und eine ausgiebige Pause hatten wir uns wirklich verdient.
Der spektakuläre Schatz wurde beäugt und da er aus zahlreichen Süßigkeiten bestand, wurde von den Kindern beschlossen, ihn vor Ort zu vernichten, damit er keinem anderen in die Hände fällt.

Auf dem Rückweg zu Feuerwehrhaus holte uns ein Einsatz in die Realität zurück:
Verkehrsunfall zwischen Walburg und Velmeden, mit „eingeklemmten Personen“ wurde uns gemeldet.
Doch auf der Fahrt zum Einsatzort wurde uns von der  Feuerwehr Walburg mitgeteilt, die Personen waren schwer verletzt, aber nicht eingeklemmt, ein Einsatz von uns war nicht erforderlich und wir konnten abdrehen.                                             
Um 15.00 Uhr sind alle an das Feuerwehrhaus zurückgekehrt, dort war der Innenhof festlich geschmückt und eingedeckt mit weitere kulinarische Köstlichkeiten, es wurden Steaks und Würste mit verschieden Salaten und Soßen gereicht, Kaffee gab es in rauen Mengen, dazu lecker Kekse sowie original Dänischem Spritzgebäck und noch mehr Schnucke für alle.
Und so klang der Tag im sonnigen Innenhof gemütlich aus.

Vielen Dank an alle Beteiligten, an alle Helfer, die zauberhafte Kinderbetreuung von Lars Künzel und den Hainzelmännchen, die am nächsten Vormittag heimlich alles aufgeräumt haben.

Die Geschichte vom Schwedenkreuz muss sich so zugetragen haben, so wurde vermutet, das ANNO 1645 eine Gruppe schwedischer Austauschschülerinnen mit den Eingeborenen aus der Region……… na ja war halt nur so eine Vermutung.
Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt „ Die Feuerwehr Heli rückt aus zur Himmelfahrtswanderung- Stärke 1 / 51“

Euer Markus Schröder
( 1. Vorsitzender )

 

 

 

 

 

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design