Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Rückblick 2008

„Frauen am Zug“

lautet das Motto der bundesweiten Werbekampagne für mehr weibliche Ehrenamtliche in den Freiwilligen Feuerwehren. Ironisch-charmante Slogans wie „Frauen sind Katastrophen [gewachsen]“ oder „Frauen an den [Brand]-Herd“ ironisieren Vorurteile gegen den Dienst von Frauen in der Feuerwehr; zudem sollen sie das Interesse an den vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr wecken.

 

 

„Nicht mit der Hälfte des Teams auf der Ersatzbank spielen“

Freiwillige Feuerwehr in Hessisch Lichtenau wirbt für mehr Frauen

 

Hessisch Lichtenau - Sie schneiden Verletzte aus Autowracks, löschen Wohnungs- und Waldbrände, dichten Leckagen bei Chemikalientransportern ab und kommen bei Sturm- und Unwetterschäden zum Einsatz: Das Einsatzspektrum der Freiwilligen Feuerwehr in Hessisch Lichtenau ist groß. Über 248 Menschen sind hier 24 Stunden am Tag für ihre Mitmenschen aktiv – davon sind 17 Frauen.

„Wir möchten verstärkt weibliche Mitglieder gewinnen, da diese wertvolle Fähigkeiten wie Teamfähigkeit und Belastbarkeit für den Dienst in der Feuerwehr mitbringen. Wer die Frauen außen vor lässt, spielt mit der Hälfte des Teams auf der Ersatzbank!“, erklärt Wehrführer Steffen Rödel . „Noch sind Frauen in diesem anspruchsvollen Ehrenamt unterrepräsentiert, doch die Zahlen in unserer Stadt steigen. Vor allem aus den Jugendfeuerwehren treten viele junge Frauen in die Einsatzabteilungen über."

 

www.frauen-am-zug.de

 

Haben Sie Interesse an der Arbeit in der Feuerwehr Hessisch Lichtenau?

Schreiben Sie uns unter: info@fw-heli.de

Oder rufen Sie an: Tel. 05602-2000

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design