Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Rückblick 2008

Jahreshauptversammlung 2008

Am 9. Februar um 19:15 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende Norbert Herberth alle anwesenden Kameraden zur Jahreshauptversammlung 2008. 37 Kameraden sind der Einladung gefolgt, zu den Gästen gehörte neben Stadtbrandinspektor Erich Hildebrand auch Sascha Futh von der HNA Witzenhausen.

Neben den regulären Berichten aus den einzelnen Bereichen der Feuerwehr gab es auch einen Tagesordnungspunkt indem die Wahl von Ehrenmitgliedern beschlossen werden sollte.
Der Kamerad Erich Rosenblath (80) ist bei der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt worden. Durch einen Krankenhausaufenthalt konnte er jedoch nicht anwesend sein, an dieser Stelle gute Genesung von allen Kameraden.

Der Wehrführer Steffen Rödel zählte in seinem Bericht die zahlreichen Einsätze auf, die in diesem Jahr bewältigt werden mussten. 102 Einsätze mussten die Kameradinnen und Kameraden abarbeiten darunter zahlreiche Hilfeleistungen und auch 3 Großbrände. Der Sturm "Kyrill" und das Hochwasser im September waren mitverantwortlich für die hohen Einsatzzahlen. Im Gegensatz zu 2006 sind es 22 Einsätze mehr, zu 2005 sogar 42 Einsätze. Für das Jahr 2008 sind der Neubau des Gerätelagers und die Ersatzbeschaffung MTF geplant.
Viele Veranstaltungen wurden im Jahr 2007 besucht oder gestaltet, darunter die jährliche Fahrt zu unserer Partnerfeuerwehr nach Schlotheim in Thüringen, der Girlsday in der Feuerwehr oder die Tagesfahrt zum Frankfurter Flughafen und zum Waldgeist Hofheim.
Auch die Bereitschaft zur Ausbildung ist bei den Aktiven ungebrochen, auch hier wurden zahlreiche Lehrgänge an der Hessischen Landesfeuerwehrschule und auf Kreisebene besucht, einige Kameraden haben auch an einem Fahrsicherheitstraining beim ADAC in Gründau/Lieblos teilgenommen.

Auch die Jugendfeuerwehr hatte ein erfolgreiches Jahr 2007, nicht zuletzt weil im Berichtsjahr 5 Jugendliche in die Einsatzabteilung übernommen werden konnten. Highlights waren das 30 jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr sowie die Großfahrt nach Tönning. Der bis zum Jahresende amtierende Jugendwart Jan Pikos musste aus beruflichen Gründen das Amt niederlegen, neuer Jugendwart ist Olaf Funke. Auch der Stellvertretende Jugendwart Steffen Rödel hat sein Amt niedergelegt und Hendrik Brassel wurde zum zweiten Jugendwart ernannt. Da auch in der Jugendfeuerwehr die Aufgabenbereiche immer vielfältiger werden, hat man sich dazu entschlossen einen dritten Jugendwart einzusetzen, Sofyan Elhabachi hat dieses Amt übernommen.

Kurt Hartung, Sprecher der Ehren- und Altersabteilung, lobte die Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen. Auch im Jahr 2007 haben die Männer der "E&A" viele Veranstaltungen besucht. Jeden ersten Freitag im Monat, wenn die Sirene zur Probe ausgelöst wird treffen sich die Männer im Stützpunkt. "Floriansabend" wird dieser Tag genannt an dem sich auch immer zahlreiche Aktive einfinden. Die Aktivitäten waren unter anderem die Tagesfahrt zum Mühlenhofmuseum in Münster und die Besichtigung der Buchbinderei Vogt.

Ehrungen

Für 10 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Jan Imdahl , Fabian Seitz und Stefan Schlegel geehrt
Für 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Hendrik Vaupel und Stefan Kuhnert geehrt




Beförderungen

Zum Feuerwehrmann befördert wurden: André Peter, Patrick Brencher, Peter Hermann, Martin Bruhn, Thomas Lock und Markus Neuhaus

Zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden: Sofyan Elhabachi und Sebastian Holl

Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurde: Julian Bauer

Zum Löschmeister befördert wurde: Stefan Koch

Die geehrten und Beförderten

 

Abschließend bedankt sich Stadtbrandinspektor Hildebrand für die Einladung und die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres. Er appelliert an alle, diese Bereitschaft aufrecht zu erhalten und auch in den kommenden Jahren alle Kraft in den Dienst der Feuerwehr zu stellen. Auch die Jugendfeuerwehr muss weiterhin mit aller Kraft gefördert werden weil diese die Zukunft der Einsatzabteilung ist.

 

 

Schon das zweite Jahr in Folge konnte eine ganz besondere Ehrung ausgesprochen werden. Nachdem im vergangenen Jahr Julian Bauer diese Auszeichnung erhielt, wurde dieses Jahr der Kamerad

Hendrik Brassel

zum Kraftfahrer des Jahres ernannt. Diese Urkunde wurde für herausragende Leistungen und fahrerisches können verliehen, in der Erwartung das er auch weiterhin sein ganzes fahrerisches können in den Dienst der Feuerwehr stellt.

 

Kraftfahrer des Jahres 2007 !

 

   

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design