Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Rückblick 2006

Ausbildung am 30 Meter Turm, Retten aus absturzgefährdeten Bereichen

Am Samstag den 8. April haben rund 15 Feuerwehrmänner das Retten aus absturzgefährdeten Bereichen geübt.

Bei der Übung wurde angenommen, dass ein Arbeiter auf der Plattform des Turms ausgerutscht ist und sich Knochenbrüche zugezogen hat. Die Feuerwehr sollte diesen Arbeiter mit der Schleifkorbtrage von der Plattform retten.

Da die fest angebaute Leiter am Turm nicht mehr begehbar war, musste neben der Leiter, an den diagonalen Streben gestiegen werden. Zunächst galt es die Ausrüstung bereit zu legen und den Rettungstrupp auszustatten. Parallel dazu musste der Sicherungstrupp ausgerüstet werden. Übungen dieser Art verlangen ein redundantes Sicherungssystem, die steigenden Einsatzkräfte müssen also mit zwei voneinander unabhängigen Systemen gesichert sein. Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen waren und eine letzte Kontrolle der Ausrüstung getätigt wurde, konnte der erste Feuerwehrmann steigen. Nach erreichen der Plattform stieg der zweite Feuerwehrmann die 30 Meter. Die verunfallte Person konnte erfolgreich gerettet werden.

Diese Ausbildung ist nur ein Teil des Aufgabenbereichs der Feuerwehr und hat einen Samstagvormittag in Anspruch genommen. Aber auch in allen anderen Bereichen wird regelmäßig und konsequent Ausbildung betrieben.

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design