Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Rückblick 2006

Alarmübung im evangelischen Jugendheim in Hirschhagen

Am 22. Juli fand im evangelischen Jugendheim in Hirschhagen eine große Alarmübung statt.

Gegen 13.00 Uhr wurden die Funkmeldeempfänger der Feuerwehr Hessisch Lichtenau ausgelöst. Alarmstichwort war "Kellerbrand in Hirschhagen".

Nach Ankunft in Hirschhagen stellte sich heraus, dass es im Keller des Jugendheims zu einer Explosion gekommen war. Mehrere schwerverletzte Kinder befanden sich noch im Gebäude.

Fast zeitgleich mit der Feuerwehr wurden der Rettungsdienst mit Notarzt und die Schnelleinsatzgruppe des DRK Hessisch Lichtenau alarmiert. Zur Unterstützung der Feuerwehr Hessisch Lichtenau wurden zudem die Feuerwehren Walburg, Friedrichsbrück, Fürstenhagen und Quentel alarmiert.

Nachdem bekannt wurde, dass einige Personen unter Schock in den Wald gelaufen waren, wurde auch die Rettungshundestaffel dazu gerufen.

Beim Betreten des Gebäudes wurden bereits im Eingangsbereich die ersten Kinder gefunden, mit zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen, Rauchvergiftungen und ohne Bewusstsein mussten Sie durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Einige Personen konnten aus dem ersten Stock über die Drehleiter gerettet werden.

Bei der Alarmübung, an der auch der stellvertretende Kreisbrandinspektor Andreas Haberland sowie Kreisbrandmeister Horst Hoch beteiligt waren, wurden mehr als 50 Kinder gerettet und anschließend durch das Rote Kreuz betreut und versorgt.

Ein Großteil der Mimen, die zum Teil durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hessisch Lichtenau gestellt wurden, wurde durch 2 Mitarbeiterinnen des DRK geschminkt. Die Verletzungen der Mimen sahen so täuschend echt aus.

Nachfolgend einige Bilder von den geschminkten Kindern und dem Übungsobjekt.

 

(Bilder Schlegel / Kothe)

Bilder von der Menschenrettung und Brandbekämpfung. Hier klicken !

Bilder von der Versorgung der Verletzten. Hier klicken !

Bilder von der Rettung einer Person aus einem Gewässer. Hier klicken !

Bilder von der Rettung einer Person aus unwegsamen Gelände. Hier klicken !

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design