#
 
Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Jugendfeuerwehr Aktuelles 2015

Abschlussübung 2015 der Jugendfeuerwehr ein großer Erfolg

Die diesjährige Großübung der Jugendfeuerwehren der Stadt Hessisch Lichtenau fand in diesem Jahr bei sonnigen Wetter am Samstag den 10. Oktober um 14.00 Uhr in Fürstenhagen statt.
In diesem Jahr war das Übungsobjekt das Evangelische Gemeindehaus in Fürstenhagen, herzlichen Dank an Pfarrer Merkel, das wir bei Ihnen üben durften. 
Um 13.00 Uhr trafen sich die Jugendfeuerwehren, Hessisch Lichtenau, Fürstenhagen, Hopfelde und Velmeden am Feuerwehrhaus Fürstenhagen.
Nach einer kurzen Lagebesprechung Anhand einer ausgearbeiteten Powerpoint Präsentation, durchgeführt vom Stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Lars Künzel, wurde pünktlich um 14.00 Uhr die Sirene  in Fürstenhagen ausgelöst.
Daraufhin fuhren die Jugendwehren mit Blaulicht und Martinshorn zur Einsatzstelle, dort angekommen bestanden die Hauptaufgaben der Jugendwehren die Wasserversorgung zu den einzelnen Fahrzeugen aufzubauen und rund um das Gebäude eine Brandbekämpfung mit C-Rohren vorzunehmen.
Insgesamt waren die Jugendwehren mit rund 35 Einsatzkräften im Einsatz, haben 300 Meter C-Schläuche, 280 Meter B-Schläuche verlegt  und setzten 9 C-Strahlrohre zur Brandbekämpfung ein. Desweiteren wurde eine Bockleiter von der Jugendfeuerwehr der Kernstadt aufgebaut um den Weg zur Einsatzstelle über einen angrenzenden Zaun zu überwinden.
Beim Abschlussgespräch wurde die Wichtigkeit und die gute Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehren mit den Mitgliedern aus der Einsatzabteilung vom Bürgermeister der Stadt Hessisch Lichtenau, Jürgen Herwig lobenswert erwähnt. Des Weiteren bedanke er sich für die Einsatzbereitschaft der Jugendfeuerwehr Mitglieder und betonte wie wichtig die Jugendförderung für die Zukunft der Einsatzabteilungen der Stadt Hessisch Lichtenau ist. Außerdem bedankte er sich bei Herrn Lars Künzel für die gute Vorbereitung der Übung, sowie bei allen Jugendwarten für ihr Engagement.
Abschließend kamen noch Stadtbrandinspektor Erich Hildebrandt sowie sein Stellvertreter Michael Heußner zu Wort. Diese lobten ebenfalls die gute  Zusammenarbeit  und  erwähnten noch einmal, wie wichtig eine Übung unter realen Bedingungen ist.
Vielen Dank an die Jugendwarte der einzelnen Wehren die Ihre Freizeit zur Verfügung stellen und das ganze Jahr über mit den Kindern und Jugendlichen üben.
Ohne dieses Engagement wäre diese Übung nicht möglich gewesen.

Macht weiter so.

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design