Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2022

066 - 18.07.2022

Hotelbrand Hotel "Zur lichten Aue"

Etwa eine Stunde nach dem Wohnungsbrand in der Leimenkaute wurde die Feuerwehr erneut alarmiert. Nach ersten Meldungen sollte das Hotel Zur lichten Aue brennen.
Die Feuerwehrkräfte waren noch im Stützpunkt mit den Reinigungsarbeiten vom ersten Einsatz beschäftigt, rüsteten die Fahrzeuge neu aus und hatten nach einem langen Tag auch den Grill angeschmissen, als die Alarmierung einging.
Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen meterhoch aus den Fenstern im Eingangsbereich. Der Zugang war der Feuerwehr zunächst nicht möglich, da alle Eingänge mit Holzplatten zugeschraubt waren. Der erste Angriff erfolgte daher mit mehreren Rohren im Außenangriff.
Der Gebäudekomplex ist riesig und zu Anfang war nicht klar, wie weit sich der Brand im Gebäude ausgebreitet hatte, schwarzer Rauch kam zunächst aus mehreren Öffnungen im Bereich des Daches und aus einigen Fenstern. 2 Eingänge zum Gebäude mussten mit Motorsägen geöffnet werden, daraufhin gingen zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff vor. Hier konnte dann festgestellt werden, dass sich der Brand auf den Eingangsbereich und darüberliegende Räume beschränkte.
Das Hotel steht seit vielen Jahren leer und ist in Vergangenheit oft von Unbefugten betreten worden. Da das Gebäude stromlos ist, gehen Feuerwehr und Polizei von Brandstiftung aus, die Kripo wird die Ermittlungen aufnehmen. Nachbarn haben vor Brandausbruch 2 explosionsartige Geräusche gehört und dann gleich das Feuer entdeckt.
Da zu Anfang nicht ganz klar war, wie sich das Feuer entwickelt, hat man zur Unterstützung ein Löschfahrzeug und die Drehleiter der Feuerwehr Spangenberg nachgefordert.(Vielen Dank für eure Unterstützung :-) ) Im gesamten Werra Meißner Kreis kam es zu zahlreichen Einsätzen, wie ein Flächenbrand bei Bad Sooden Allendorf, ein Waldbrand bei Wanfried und der Brand einer Kornkammer in Hoheneiche.
Aufwendige Nachlöscharbeiten und die Belüftung des Gebäudes mit mehreren Druckbelüftern mussten durchgeführt werden.
Noch während den Arbeiten am Hotel musste ein Löschfahrzeug zur ersten Brandstelle abgezogen werden, hier gab es auch noch einige kleinere Nachlöscharbeiten.
18 Fahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit 91 Kräften beim Hotelbrand eingesetzt. Die Desseler Straße musste für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt werden.
Auch bei diesem Einsatz haben uns die Anwohner wieder völlig selbstverständlich mit Getränken versorgt, vielen herzlichen Dank dafür.

Getränkeversorgung durch Anwohner, herzlichen Dank !

zurück

 

Impressum | Datenschutzerklärung | E-Mail
Copyright © 2022 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau