Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2020

086 - 09.12.2020

Verkehrsunfall

Heute Nachmittag gegen 17 Uhr ereignete sich auf der L 3228 Quentel Richtung Eiterhagen ein schwerer Verkehrsunfall.
Ein PKW ist vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen, über eine Anhöhe gefahren und mit der Fahrerseite gegen einen Baum geprallt. Der PKW war mit 5 Personen besetzt, nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren alle Insassen Minderjährig.
Unmittelbar nach dem Unfall konnten sich 4 Personen aus dem Fahrzeug befreien, ein 14-jähriger hat im Schock die Unfallstelle verlassen und konnte auf dem Weg nach Quentel von Polizei und Feuerwehr aufgegriffen werden.
Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren 3 weitere Personen an der Unfallstelle, der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt. Alle Personen in dem Fahrzeug wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht.
Die Feuerwehren Söhrewald-Eiterhagen, Wattenbach und Wellerode waren mit 6 Fahrzeugen und 23 Kräften an der Einsatzstelle und befreiten den lebensgefährlich verletzten Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät. Die Feuerwehren Quentel, Fürstenhagen, Friedrichsbrück, Walburg und die Kernstadt Hessisch Lichtenau waren auch alarmiert und mit ca. 50 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Die Lichtenauer suchten zunächst zusammen mit der Polizei nach dem 14-jährigen und unterstützten dann die Söhrewalder Kameraden bei den Rettungsarbeiten.
Neben den Feuerwehren waren auch 5 Rettungswagen, 2 Notärzte, der Organisationsleiter Rettungsdienst und ein Leitender Notarzt an der Einsatzstelle. Die Polizei aus Heli, Kassel und Witzenhausen nahm den Unfall auf.

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2021 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau