Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2016

066 - 20.05.2016

Zimmerbrand - Menschenleben in Gefahr

Gegen 15:40 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand ins Tal nach Hessisch Lichtenau alarmiert. Bewohner wurden durch das laute Signal des Rauchwarnmelders und einer Rauchentwicklung auf den Brand Aufmerksam und riefen die Brandschützer.

Nachdem die Feuerwehr Hinweise darauf bekommen hat, dass sich noch jemand in der Wohnung befinden könnte, wurde kurzerhand entschlossen, die Tür gewaltsam zu Öffnen. Ein Trupp unter Atemschutz durchsuchte die Wohnung und konnte im Schlafzimmer einen fest schlafenden Mann vorfinden. Er konnte nur mit Mühe geweckt und aus der Wohnung gerettet werden. Er wurde dem Rettungsdienst übergeben, er erlitt eine Rauchvergiftung.

Essen auf Herd war die Ursache der Rauchentwicklung.

Dem anschlagenden Rauchmelder, der Aufmerksamkeit der Nachbarn und dem schnellen Vorgehen der Feuerwehr kann der 27 jährige Mann sein Leben verdanken. Ohne den Rauchmelder wäre er wohl in seinem Bett erstickt.

Die Feuerwehren aus Hessisch Lichtenau, Fürstenhagen und Walburg waren mit 8 Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort. Einige Kräfte befanden sich noch in Bereitschaft.

Die Rettung Waldkappel brachte den Mann ins Krankenhaus, im Einsatz war auch die Polizei Hessisch Lichtenau.

Wieder einmal zeigt sich wie wichtig Rauchmelder sind. Fragen zum Thema Rauchmelder beantwortet Ihnen Ihre örtliche Feuerwehr.

 

 

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design