Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2015

044 - 15.06.15

Maschinenbrand in Industriegebiet

Am heutigen Montagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einer Firma an der Leipziger Straße in Heli alarmiert. Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde uns von der Leitstelle Werra-Meißner mitgeteilt, dass es sich um einen Brand im Laborbereich handelt, dies wurde  per Telefon von einem Mitarbeiter der Firma gemeldet. Auf Grund dieser ergänzenden Meldung wurden die Feuerwehren Fürstenhagen, Hopfelde und Walburg, sowie ein Rettungswagen, ein Notarzt und die SEG vom DRK Heli nachalarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus dass durch eine überhitzte Maschine der Laborbereich im 1. Obergeschoß verraucht war und noch 2 Mitarbeiter vermisst werden. Die betroffene Maschine wurde von einem Angriffstrupp unter Atemschutz kontrolliert und der verrauchte Bereich mit einem Druckbelüfter belüftet.
Die vermissten Personen wurden wohlauf auf dem Betriebsgelände aufgefunden. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig.  

 

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Hessisch Lichtenau, Fürstenhagen, Hopfelde und Walburg mit ca. 30 Einsatzkräften
Rettungsdienst, Notarzt, SEG mit ca. 7 Einsatzkräften
Polizei mit 4 Einsatzkräften

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design