Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2015

008 - 02.03.15

Unklare Rauchentwicklung

Kleine Ursache, große Auswirkung. Ein Schwelbrand in einer Wand hat am Abend des 2. März einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Brand entstand im Bereich des Ofenrohrs, welches durch eine Zwischenwand geführt wurde.

Die Feuerwehren Hessisch Lichtenau und Walburg wurden gegen 17:22 Uhr zu dem Brand alarmiert. Das Feuer wurde anschließend mit Hilfe der Wärmebildkamera geortet. Der Verlauf des Ofenrohres musste dann aufwendig geöffnet werden. Die eigentliche Schadenstelle, ein Holzbalken in der Wand, war dann nur wenige Zentimeter groß und konnte nach dem Heraustrennen mit einer Motorsäge im Freien abgelöscht werden.

Die Drehleiter wurde bei dem Einsatz in Anleiterbereitschaft gebracht und diente zusätzlich zum Ausleuchten der Einsatzstelle. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Gebäude durch Druckbelüfter entraucht.

Die beiden durch Rauchgas verletzten Bewohner konnten vor Ort durch das DRK behandelt werden.

Um 19:12 Uhr war der Einsatz beendet.

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Hessisch Lichtenau: 26 Einsatzkräfte, 6 Fahrzeuge

Feuerwehr Walburg : 9 Einsatzkräfte , 2 Fahrzeuge

DRK Hessisch Lichtenau: 2 Einsatzkräfte mit einem Rettungswagen

Polizei Hessisch Lichtenau: 2 Beamte mit einem Fahrzeug

Kreisbrandmeister Oliver Bolte

 

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design