Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2014

021 - 19.04.14

Frontalzusammenstoß auf der B7

Am Morgen des Ostersamstags kam es auf der Bundesstraße 7 zwischen Hessisch Lichtenau und der Orthopädischen Klinik zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß zweier PKW.

Ein 41 Jahre alter Autofahrer aus Dortmund kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Wagen eines 55 jährigen Mannes aus Eisenach zusammen. Beide Fahrer wurden in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt, der Beifahrer des Eisenachers, ein 43 jähriger aus Frankenroda, konnte sich leicht verletzt aus dem Fahrzeug retten.

28 Einsatzkräfte der Kernstadt mussten die zum Teil massiv eingeklemmten Fahrer unter Zuhilfenahme von Rettungsschere, Spreizer und Hydraulikzylindern befreien. Die hydraulische Winde des Rüstwagens wurde ebenfalls in Stellung gebracht. Der Fahrer aus Eisenach konnte gerettet werden, nachdem beide Türen auf der Fahrerseite entfernt wurden. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Kassel gefahren.
Der 41 jährige Dortmunder wurde in einer aufwendigen Rettungsaktion aus seinem Fahrzeug befreit und mit dem Christoph Rhein Main in die Uni Klinik Göttingen geflogen.

3 Rettungswagen vom DRK Hessisch Lichtenau, Großalmerode und vom ASB Kaufungen sowie 2 Notärzte waren im Einsatz, die Polizei Hessisch Lichtenau war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen und Beamten vor Ort.

Die B7 war rund 2 Stunden voll gesperrt, ein Gutachter der Dekra war ebenfalls eingesetzt.

Weil die Rettungshubschrauber aus Kassel, Fulda und Thüringen nicht verfügbar waren, wurde der Christoph Rhein Main zur Einsatzstelle gerufen, dieser startete in Frankfurt Nord und benötigte ca 25 min bis zur Einsatzstelle.

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design

e