Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2013

28 - 23.04.13

Person droht zu springen

Festgenommen und ins Krankenhaus gebracht wurde am Dienstagnachmittag ein anscheinend psychisch gestörter 54-Jähriger, der in Hessisch Lichtenau seine Familie mit einem Messer bedroht hatte.

Die Feuerwehren aus Hessisch Lichtenau, Walburg und die Höhensicherungsgruppe der Feuerwehr Witzenhausen wurden zur Unterstützung der Polizei zu diesem Einsatz alarmiert.
Mit 5 Fahrzeuge und 17 Einsatzkräfte rückte die Lichtenauer Wehr in die Fürstenhagenerstraße aus, hier waren bereits mehrere Streifenwagen der Polizei, der Notarzt und ein Rettungswagen vor Ort.

Während Polizei und Notarzt in dem Mehrfamilienhaus mit dem 54 jährigen verhandelten, wurde durch die Feuerwehr ein Sprungpolster in Stellung gebracht. Die Polizei konnte den Mann jedoch kurzerhand überwältigen und der ganze Spuk fand ein schnelles Ende.

Die Witzenhäuser und Walburger Wehren konnten ihren Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen.

Weil bei diesem Einsatz besonders vorsichtig vorgegangen werden musste, sind alle Einsatzfahrzeuge nur mit Blaulicht und ohne Martinshorn zur Einsatzstelle gefahren.

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design

e