Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2010

048 - 01.06.10

Zu einem Großeinsatz wurden am späten Dienstagabend die Feuerwehren Hessisch Lichtenau, Walburg, Fürstenhagen und Retterode alarmiert. In einem Industriebetrieb für technische Fäden ist es zu einem Defekt in einem Trocknungskanal gekommen und dadurch ein Brand entstanden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Produktionshalle verraucht und im Inneren der Maschine brannte es.
Ein Trupp unter Atemschutz ging zunächst mit einem CO² Löscher vor, konnte das Feuer damit jedoch nicht Löschen. Mit der Abgabe von wenigen Litern Wasser aus einem C-Rohr konnte der Brand schließlich gelöscht werden. Zur Kontrolle der Maschine, die eine Arbeitstemperatur von 220° C hat, wurde die Wärmebildkamera eingesetzt. Mit dem Druckbelüfter wurde die Produktionshalle entraucht.

Die 4 eingesetzten Feuerwehren waren mit 59 Kräften im Einsatz, davon waren 7 in Bereitschaft im Stützpunkt Hessisch Lichtenau. Ein Rettungswagen vom DRK Heli und die Polizei waren ebenfalls vor Ort.

Der entstandene Sachschaden muss erst noch ermittelt werden.

Eine intakte Maschine

Die Maschine nach dem Brand

   

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design