Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2009

070 - 21.09.09

Glimpflich verlief ein Küchenbrand heute Mittag in der Stettinerstrasse in Hessisch Lichtenau.

Die Mieterin einer Wohnung im ersten Obergeschoß hatte eine Friteuse auf den Elektroherd gestellt. Die 4 jährige Tochter hat dann in einem unbemerkten Moment den Elektroherd eingeschaltet und es entwickelte sich ein Brand.
Als die Mutter das Feuer bemerkte, ein im Flur an der Decke montierter Rauchmelder löste aus, versuchte sie es mit Decken zu ersticken und alarmierte die Feuerwehr.

Die Wehren Walburg und Hessisch Lichtenau, mit 16 Mann im Einsatz, brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand, der mittlerweile wieder durch die (Lösch) Decken durchgebrannt war. Mit der Wärmebildkamera wurden eventuelle Glutnester hinter den Küchenschränken kontrolliert.

Wasser und Strom im Haus wurden abgestellt und mit Hilfe des Druckbelüfters der Drehleiter wurde die Wohnung entraucht.

Dem umsichtigen und richtigen Verhalten der Bewohnerin, die das Feuer zu ersticken versuchte und nicht mit Wasser löschte, ist es zu verdanken, dass ein nicht noch größerer Schaden entstanden ist. Polizei und Feuerwehr schätzen den Sachschaden auf ca. 1000 Euro.

Zur Absicherung der Feuerwehrkräfte und der Bewohner war ein Rettungswagen vom DRK Hessisch Lichtenau vor Ort.

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design