Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2008

042 - 18.06.08

In einem Fachwerkhaus in der Ortsmitte des Lichtenauer Stadtteils Walburg kam es wahrscheinlich durch eine unbeaufsichtigte Pfanne zunächst zu einem Fettbrand. Das Feuer griff dann auf die Dunstabzugshaube und schließlich auf die Schränke der Einbauküche über. Durch unmittelbare Flammen- und Hitzeeinwirkung wurde die Holzdecke beschädigt. Die Küche und weitere Räume sind durch Ruß und Rauchgase derzeit unbenutzbar. Die 50 jährige Hauseigentümerin erlitt eine Rauchvergiftung und wurde vom DRK-Rettungsdienst in das Krankenhaus Witzenhausen eingeliefert. Im Einsatz waren 21 Einsatzkräfte aus Hessisch Lichtenau und Walburg, das DRK Heli und die Polizei. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Pressesprecher Michael Heußner weist an dieser Stelle wiederholt auf die lebensrettende Funktion von Rauchmeldern hin, inzwischen werden immer häufiger Brände frühzeitig durch das vorhanden sein von Rauchmeldern entdeckt. Je früher ein Brand entdeckt wird, desto geringer ist das Gesundheitsrisiko für die Bewohner sowie die Schadenshöhe, aber auch das Einsatzrisiko für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr ist minimiert. Der heutige Brand hätte durch einen Rauchmelder frühzeitiger entdeckt und wahrscheinlich sogar verhindert werden können, ist sich Heußner sicher.

Siehe auch: www.ffw-walburg.de

 

zurück

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design