Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

 

Einsätze 2006

077- 07.12.2006

Bei einem gemeldeten Scheunenbrand auf dem Gut Walbachsmühle ist am Mittag des 07.12.2006 ein Nebengebäude fast vollkommen zerstört worden.

Die Feuerwehren Hessisch Lichtenau, Retterode, Reichenbach und Wickersrode wurden um 11:57 Uhr über Funkalarmempfänger und Sirene alarmiert. Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchwolke sichtbar, die den Einsatzleiter veranlasste, weitere Feuerwehren zu alarmieren. Bei Ankunft an der Einsatzstelle brannte das Gebäude im hinteren Bereich. Ein Brennholzstapel stand ebenfalls im Vollbrand. Da es im Bereich der Walbachsmühle keinen Hydrant gibt, wurde die Wasserversorgung zunächst über den Löschwassertank des LF 16 und den des TLF 16-24 Tr. sichergestellt. Die Feuerwehr Retterode übernahm die Wasserentnahme aus der Esse, die im Bereich des Gutes verläuft.

Mehrere Trupps unter Atemschutz nahmen die Brandbekämpfung auf. Schon nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht und man konnte sich auf die Nachlöscharbeiten konzentrieren. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindern.

In dem Fachwerkgebäude befindet sich neben einer Sauna auch ein Kühlhaus. In diesem Bereich muss es dann zum Brandausbruch gekommen sein, ergaben die ersten Ermittlungen der Kripo Eschwege. Zur genauen Brandursache kann zum jetzigen Zeitpunkt aber noch keine konkrete Aussage gemacht werden. Der Sachschaden wird mit ca. 30.000 - 40.000 EUR angegeben.

Die Feuerwehren Hessisch Lichtenau, Retterode, Wickersrode, Reichenbach, Hopfelde, Walburg und Schnellrode waren mit rund 40 Mann im Einsatz. Neben den Feuerwehren war auch das DRK und die Polizei Hessisch Lichtenau sowie die Kripo Eschwege im Einsatz.

 

 

zurück

 

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design