Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Silvester

Tips für den Umgang mit Silvester-Feuerwerk

Beim Umgang mit Silvester-Feuerwerk beachten Sie bitte folgende Regeln:

• Achten Sie beim Kauf von Feuerwerkskörpern auf das Zulassungszeichen der BAM
  (Bundesanstalt für Materialforschung )

• Feuerwerkskörper werden in 4 Gefahrenklassen eingeteilt

- Klasse I - Feuerwerksspielwaren (BAM - P I)
- Klasse II - Kleinfeuerwerk ( BAM - P II )
- Klasse III - Mittelfeuerwerk (BAM - P III )
- Klasse VI - Großfeuerwerk

• Feuerwerkskörper der Klassen III und VI dürfen ohne besondere Erlaubnis werde verkauft
  noch gezündet werden.

• Lagern Sie Feuerwerk an einem kühlen und trockenem Ort.

• Das Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ist nur am 31.12 in der Zeit von 18.00 Uhr bis
  zum 01.01. 1.00 Uhr zulässig.

• Eine Abgabe an Personen unter 18 Jahren ist verboten.

• Feuerwerkskörper ohne Prüfzeichen sind möglicherweise „schwarz“ in den Handel gelangt und
  unterliegen keinerlei Sicherheitsbestimmungen. Auf dieses Feuerwerk ist unbedingt zu verzichten.

• Lesen Sie die Gebrauchsanweisung aufmerksam durch und halten Sie sich an die Anweisungen.

• Feuerwerkskörper niemals selbst herstellen oder Originale verändern.

• Feuerwerkskörper nur im freien verwenden, Feuerwerkskörper der Klasse I ( Tischfeuerwerk )
  nur in geschlossenen Räumen verwenden, wenn es die Gebrauchsanweisung ausdrücklich gestattet.

• Feuerwerkskörper der Klasse II gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen.

• In unmittelbarer Nähe von Altenheimen, Krankenhäusern oder Kirchen ist das Abbrennen
  von Feuerwerkskörpern untersagt.

• Sollte ein Feuerwerkskörper einmal nicht zünden, warten Sie einige Minuten. Keinesfalls
  darf der Feuerwerkskörper „nachgezündet“ werden.

• Raketen sollten nur aus sicheren „ Abschußvorrichtungen“ gezündet werden. Geeignet sind
  Flaschen die in einer Getränkekiste stehen.

Beispiel für eine Feuerwerksverpackung mit BAM Prüfzeichen.

Weitere Informationen unter www.bam.de

Leichte Verbrennungen mindestens 20 min unter kaltem Wasser kühlen. Bei stärkeren Verbrennungen unbedingt den Rettungsdienst unter der Telefon-Nummer 112 verständigen, beachten Sie dabei die Regeln für einen richtigen Notruf.

Wenn doch etwas passiert und ein Feuer ausbricht:
1. Ruhe bewahren.
2. Rufen Sie sofort die Feuerwehr über Notruf 112 an.
3. Verlassen Sie den Gefahrenbereich.
4. Schließen Sie alle Fenster und Türen.
5. Warnen Sie Ihre Nachbarn.
6. Weisen Sie die Feuerwehr ein.

 
Facebook Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau 112

Impressum  |  Datenschutz  |  E-Mail
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hessisch Lichtenau

Design by PV Design